YourWBB


yourWBB » yourWBB * » Ankündigungen des Teams » Was wäre wenn Woltlab einen anderen Weg eingeschlagen hätte? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag 1.976 Views | | Thema zu Favoriten hinzufügen

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Zum Ende der Seite springen Was wäre wenn Woltlab einen anderen Weg eingeschlagen hätte?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
S!equenz
Last Man Standing


Dabei seit: 10.07.12
Beiträge: 736
Fähigkeiten: WBB2 Fortgeschritten
Forenversion: 2.3

 Was wäre wenn Woltlab einen anderen Weg eingeschlagen hätte? Antworten Zitieren Editieren Melden       UP

Hallo zusammen,

Leider ist ja in der Burning Board 2 Generation Scene nicht mehr allzuviel los mittlerweile, der harte Kern ist noch aktiv aber es wurde schon rapide weniger in den letzten Jahren.

Schuld daran ist vorallem die Tatsache das Woltlab das WBB2/Lite1 nicht mehr weiterentwickelt und man auch keine geupdateten Archive veröffentlichen darf.
Diese Tatsache kombiniert mit der Weiterentwicklung von PHP etc. und der daraus resultierenden Tatsache das die Software auf aktuellen Servern ohne Anpassungen nicht mehr lauffähig ist, sind für mich der Hauptgrund für diese Entwicklung.

Ich stelle mir die Frage, wenn Woltlab nun nicht den Fehler begangen hätte und das WBB2 damals zu gunsten des wie ich immernoch finde schlechteren Nachfolgers WBB3, später 4, 5, Community Suite ersetzt hätte SONDERN das WBB2 weiterentwickelt hätte und damit meine ich:

- Plugin System
- Responsive Templates
- SEO Anpassungen
- Diverse neue Funktionen
- Angepasst an aktuelle PHP/MYSQL Versionen
- Weiterhin support etc.

Ich könnte mir gut vorstellen das die Software dann heute immernoch sehr beliebt wäre, und vorallem Woltlab immernoch das beste Produkt am Markt hätte.

Auch wir würden hier mit sicherheit davon profitieren, denn eine gute Software fände bestimmt auch weiterhin noch Anwender und somit wäre hier mehr los.

Was meint Ihr?
Ich find es wirklich schade einfach nur dabei zusehen zu müssen wie das WBB2/Lite1 langsam aber sicher von der Bildfläche verschwindet weil man aktiv nicht wirklich was dagegen unternehmen kann.

Updateanleitungen/Updater und Hacks, Support alles schön und gut aber der Anwender müsste selbst soviel noch Anpassen das viele direkt zu neuen Lösungen greifen.
Und ein Responsive Template oder moderne SEO Anpassung gibt es ja leider noch nicht.
Plugin System auch nicht, vllt. werde ich das irgendwann mal in Angriff nehmen aber trotzdem.

Warum kann Woltlab den Kram nicht einfach zu Open Source machen???

__________________
Lüge Zweckmäßige Übertreibung
14.02.19 20:53 S!equenz ist offline E-Mail Finden Als Freund hinzufügen
katze2ooo
Alternativ Mitglied


Dabei seit: 23.03.10
Beiträge: 157
Fähigkeiten: WBB2 Fortgeschritten
Forenversion: 2.3

Antworten Zitieren Editieren Melden       UP

ware Worte von Schrimm
16.02.19 17:10 katze2ooo ist offline Finden Als Freund hinzufügen
Dragosius Dragosius ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 16.01.04
Beiträge: 178

Antworten Zitieren Editieren Melden       UP

Also ich finde den Weg gut, denn ich liebe das integrierte CMS-System.
Vorher habe ich immer getrennte Software gebraucht, jetzt ist alles aus einer Hand.

Auch die Installation von Plugins liebe ich.
Ich habe das WBB 2 wirklich stark genutzt, trauere der Version aber nicht hinter her, da sie schlicht weg veraltet ist.

Auch wenn man noch Updates bringen würde, wäre sie trotzdem alt.
Wenn man eine alte Software weiter pflegt, bzw updatet, bleibt sie weiterhin.
Es wäre somit nie eine wirklch modernere Software dabei raus gekommen.

Es hat viele Dienste getan und einen würdigen Nachfolger bekommen.
Das WBB 3 war einer meiner absoluten Lieblingsversionen.
Das WBB 4.0 hat mir dagegen gar nicht getaugt. Viele Fehler wurden dann jedoch mit der Version 4.1 ausgebessert.
Ich bin auf jeden Fall totaler Fan der Suite und freue mich schon auf die neue Version, da dort viele Rückmeldungen von mir zum CMS umgesetzt wurde.

Ich fand es gut, dass das WBB 2 am Ende nicht Open Source wurde, denn man hat ja schließlich dafür bezahlt.
Ich kenne eine andere Software, die hat mir damals 1000 DM gekostet, was wirklich viel Geld war. Es war das damals am meisten verbreitete Chat-System im deutschen Raum.
Also sie den Support dafür eingestellt hatten, wurde es Open Source. Das hat mich persönlich dann schon geärgert, dass es alle anderen nun komplett umsonst bekommen.

Ich teile hier zu 100% die Meinung von Schrimm, siehe Verlinkung ein Beitrag über mir.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Dragosius: 19.02.19 20:04.

19.02.19 20:00 Dragosius ist offline WWW Finden Als Freund hinzufügen
Pigsel
Mitglied


images/avatars/avatar-5749.gif

Dabei seit: 05.09.11
Beiträge: 749
Fähigkeiten: WBB Lite 1 Fortgeschritten
Forenversion: Lite 1.0

Antworten Zitieren Editieren Melden       UP

Zitat:
Original von Dragosius
Also ich finde den Weg gut, denn ich liebe das integrierte CMS-System.
Vorher habe ich immer getrennte Software gebraucht, jetzt ist alles aus einer Hand.


DAS ist einer der Vorteile der neuen Versionen, die nahtlose Integration der neuen Apps in bestehende Installationen ist echt Klasse

Zitat:
Original von Dragosius
Das WBB 4.0 hat mir dagegen gar nicht getaugt. Viele Fehler wurden dann jedoch mit der Version 4.1 ausgebessert.


DAS ist leider so nicht vollständig korrekt, der Fehler, beim Kopieren und einfügen von Zitaten zusätzliche Leerzeilen zu kriegen, diesem Fehler konnte man bisher nicht entgegenwirken und verschiedene andere Probleme die diese Version hatte finden sich auch in der aktuellen Suite, das wird sich wohl auch nicht mehr ändern

Zitat:
Original von Dragosius
Es wäre somit nie eine wirklch modernere Software dabei raus gekommen.


Meintest du mit "modern", das überflüssige Teilen von Beiträgen und die Standortbestimmung mit googleMapServices? Wenn man wissen will wo jemand wohnt / sich befindet, kann man das erfragen, da bedarf es keiner Schnüffelstücke von Google. Wenn man bei FB etwas zum Lesen geschrieben haben will, schreibt man es bei FB, gleiches gilt für die anderen Dienste, die Verknüpfung dieser Dienste mit Foren, ist neben dem unsinn, auch noch ein Problem im Bezug auf die DSGVO, Datenverarbeitungsverträge mit diesen Diensten, nur weil das in der Software verbaut ist, macht vlt. sinn wenn der Forenbetreiber selbst bei den Diensten gemeldet ist, aber ich zB. sehe da keinen Sinn drin, mich dort zu registrieren zum Abschluss von Datenverarbeitungsverträgen, nur weil die anfragende Minderheit der Anwender diese Verknüpfungen in der Software haben wollte ...

__________________
Ein Leben ohne CodeBug's ist ein Leben im Paradies

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Pigsel: 19.02.19 22:43.

19.02.19 22:42 Pigsel ist offline E-Mail Finden Als Freund hinzufügen
Xeno³ Xeno³ ist männlich
Hang Loose


images/avatars/avatar-5847.gif

Dabei seit: 16.01.04
Beiträge: 412
Fähigkeiten: WBB3 Profi; WBB2 Profi
Herkunft: Flensburg
Forenversion: 2.3

Antworten Zitieren Editieren Melden       UP

Kurz: Die Software wird niemand produktiv einsetzen wollen, wenn von offizieller Seite der Support längst eingestellt ist. Stell dir vor eine Sicherheitslücke zerhackt deine Community und womöglich fängt wer an zu klagen. Wenn raus käme, dass du bewusst eine veraltete Software einsetzt ...

Grundsätzlich sollte drüber nachgedacht werden, ob es nicht viel "schöner" wäre die Community Suite zu einem Burning Board 2 um zu designen und damit alle Vorteile zu behalten, statt ein Produkt am Leben zu erhalten, dass eigentlich schon jahrelang nicht weiterenwickelt wird.

Wenn ich die Zeit gehabt hätte, hätte ich die aktuelle Suite schon längst in ein wBB2.0 Beta umgebaut. Schönstes Design und sooo retro.

__________________
"Das liegt östlich vom Äquator, du noob!"
01.03.19 14:51 Xeno³ ist offline E-Mail WWW Finden Als Freund hinzufügen
Pigsel
Mitglied


images/avatars/avatar-5749.gif

Dabei seit: 05.09.11
Beiträge: 749
Fähigkeiten: WBB Lite 1 Fortgeschritten
Forenversion: Lite 1.0

Antworten Zitieren Editieren Melden       UP

Zitat:
Original von Xeno³
Kurz: Die Software wird niemand produktiv einsetzen wollen, wenn von offizieller Seite der Support längst eingestellt ist. Stell dir vor eine Sicherheitslücke zerhackt deine Community und womöglich fängt wer an zu klagen. Wenn raus käme, dass du bewusst eine veraltete Software einsetzt ...

Grundsätzlich sollte drüber nachgedacht werden, ob es nicht viel "schöner" wäre die Community Suite zu einem Burning Board 2 um zu designen und damit alle Vorteile zu behalten, statt ein Produkt am Leben zu erhalten, dass eigentlich schon jahrelang nicht weiterenwickelt wird.

Wenn ich die Zeit gehabt hätte, hätte ich die aktuelle Suite schon längst in ein wBB2.0 Beta umgebaut. Schönstes Design und sooo retro.


In Ermangelung eines Likebutton - Die Idee hat was das umzustylen, dann siehts aus wie es war und kann was es muss Augenzwinkern

__________________
Ein Leben ohne CodeBug's ist ein Leben im Paradies

01.03.19 15:36 Pigsel ist offline E-Mail Finden Als Freund hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Neues Thema erstellen Antwort erstellen

yourWBB » yourWBB * » Ankündigungen des Teams » Was wäre wenn Woltlab einen anderen Weg eingeschlagen hätte?